Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Uncategorized’ Category

Nähstatistik

Auch wenn ich seit Januar meine Statistik nicht mehr aktualisiert habe, führe ich meine Liste analog fleissig weiter.

Für mich eine sehr gute Möglichkeit der Selbstkontrolle, weil ich viel weniger Spontankäufe tätige und mir bereits vorher sehr genau überlege, ob der Stoff mir nur gefällt oder auch zu mir passt und sich in meine Garderobe einpasst.

Im Augenblick stehen auf meiner Eingangsliste nicht weniger als 67m!! *schluck* Aber immerhin finden sich auf der Ausgangsliste 52.5m. Also nur ein „minus“ von knapp 15m, was sich vorallem auf die Tatsache zurückführen lässt, dass ich noch keine Zeit hatte, meine Einkäufe aus dem Schlussverkauf zu vernähen. Aber ich bin fleissig dabei.

Mit den vernähten 52,5m bin ich aber trotzdem sehr, sehr zufrieden, da daraus vorallem Sachen für mich entstanden sind. Nachdem ich mich dazu überwinden konnte endlich einen  neuen Grundschnitt für mich zu erstellen, gab es sogar wieder neue Kleider für mich. 🙂

Dabei habe ich mich tatsächlich ein wenig aus meiner Komfortzone gewagt und Kleider mit eher schmalen Rockteilen und Taillennaht(!) gewagt. Nach und nach werden diese Kleider hoffentlich auch den Weg in den Blog finden, aber auch auf der Stange machen sie eine gute Figur 😉

IMG_3504 (662x800)

 

Read Full Post »

Heute ist bereits der Termin für das B-Finale des dritten Teiles der Nix für Lemminge Aktion von mamamachtsachen.

Hier hatte ich die zur Auswahl stehenden Materialmixe vorgestellt. Am meisten gereizt hatte mich diese Kombination

IMG_2827 (742x800)

Leider hatte ich nur eine wage Idee, wie das Ganze am Ende aussehen sollte und aus wagen Ideen, lässt sich nun mal kein Schnitt konstruieren 😉

Daher entschied ich mich letztendlich für die scheinbar einfachste und schnellste Lösung. Eine schlichten Rock in A-Linie aus diesen Materialien.

IMG_2811 (533x800)

Bereits beim Zuschnitt kamen die ersten Zweifel. Beim Stoff handelt es sich um ein Reststück in Bettwäschequalität. Das Muster gefiel mir zwar auf dem ersten Blick, ist allerdings auch ein typisches Muster für „Sabanas“ (Sommerbetttücher). Das wusste ich zwar schon beim Kauf, dachte aber, dass ich dieses Wissen durch geschickte Stoffkombinationen ausblenden kann.

Meine erste Anprobe verlief dementsprechend etwas verhalten und es wollte sich keine Begeisterung einstellen. Irgendwie gefiel mir die direkte Kombination mit dem grauen Stickereibatist nicht mehr. Der Kontrast erschien mir zu hart. Schlussendlich verzichtete ich auf sämtliches Beiwerk und stellte fest, dass ich mir einen Rock genäht hatte, welcher sich mit der Hälfte meines Kleiderschrankes kombinieren lässt.

IMG_3150 (800x533)

Die ursprüglichen Kombinationspartner, zwei Jerseyshirts mit feinem Streifenmuster. Kaum zu erkennen, aber das graue Shirt besitzt sehr dünne Lurexfäden.

IMG_3129 (690x800)Von links nach rechts:

  • ein Shirt aus weissem Viskosejersey mit assymetrischem Wasserfallausschnitt
  • Trägershirt in sehr hellem türkis
  • hellblau-weiss gestreiftes Shirt, bei dem ich allerdings das Vorderteil noch mal austauschen werde (Waschloch 😦 )
  • hellgraues Shirt mit Lurexfäden und Drapierung an der Seite, welches ich noch einmal komplett überarbeitet habe. Die ganzen Gummibänder wieder rauszutrennen, war wirkliche Fleissarbeit 😉
  • mittelblaues Trägershirt

Allerdings lautete die Vorgabe, drei Muster in einem Outfit zu verbinden, daher muss ich ein wenig kreativ schummeln…

IMG_3134 (800x533)

…und erweitere die Kollektion um 4 Cardigans.

Für mein Empfinden habe ich das Klassenziel leider nicht erreicht, vorallem, da ich es nicht geschafft habe, den Stickereistoff zu verarbeiten, der so wunderbar zu den Kreisen passt. Aber ich  habe mir das genäht, was Alex als „workhorses“ bezeichnet. Ein Kleidungsstück, dass mir unendliche Möglichkeiten bietet und immer gut aussieht. Auch meine anfänglichen Bedenken wegen dem Muster konnte ich ablegen, nachdem ich einige Fremdmeinungen vor Ort eingeholt habe 😉

IMG_3136 (800x533)

Der türkise Stoff ist eine Neuanschaffung von gestern und heisst hier Milerayas. Es handelt sich um millimeterbreite Streifen, aus denen ich gern noch ein Blusentop (und ein Kleid) nähen würde.

IMG_3138 (800x533)

Leider hatte ich bis jetzt noch eine überzeugende Idee, beide Stoffe miteinander zu verheiraten um dadurch doch noch die Vorgaben zu erfüllen.

Auch mit meinem ursprüchlichem Favoriten bin ich noch nicht fertig, sondern habe die Möglichkeiten sogar noch erweitert.

IMG_3139 (800x533)

Entgegen dem ursprüglichem Plan, sehe ich in dem bedruckten Popeline immer mehr einen Rock. Möglicherweise sogar mit einer Saumblende aus dem beige-weissen Streifenstoff. Die Streifen wollen noch immer  ein Bahnenrock mit Saumblende werden, allerdings steht die Entscheidung, ob diese im geraden oder schrägem Fadenlauf (Zick-Zack) zugeschnitten werden, noch aus

IMG_3143 (800x533)

Der Viskosestoff mit dem kleinen Rosenmuster passt wunderbar zu den Streifen und bietet sich für ein leichtes Blusentop an. Das Reststück ist gross genug, dass es wahrscheinlich sogar noch für einen Rock reicht. Der liesse sich mit dem Streifenjersey kombinieren.

IMG_3148 (800x533)

Im Gegensatz zum Rockstoff, ist die Farbe weniger beige sondern wesentlich gräulicher und steht mir besser zu Gesicht. Ich habe also noch sehr viel vor in den nächsten Wochen 😉

Ganz zum Schluss gibt es auch noch ein schlechtes Tragebild, heute war nicht das optimale Fotowetter. Viel zu heiss für grosse Shootings.

IMG_3160 (534x800)

Weiter interessante Mustermixe können hier bestaunt werden.

Read Full Post »

Wie immer hänge ich im Zeitplan hinterher. Erst konnte ich mich nicht für eine endgültige Stoffkombination entschliessen und dann kam mir auch noch ein krankes Kind dazwischen.

Ich finde die Beiträge der anderen Teilnehmer so wunderbar ausführlich und durchdacht, dass ich mich ein wenig schäme 😦 Aber leider schaffe ich solch ausführliche Beiträge zur Zeit nicht, da ich meine Freizeit lieber hinter der Nähmaschine verbringe.

Gut, nun zum interessanten Teil. Ich hatte ja den vagen Plan, etwas aus meinen Materialproben zu nähen. Allerdings überzeugte mich die Farbauswahl nicht. (die schönen Farben haben wir halt schon in der Fabrik verbraucht ;))

Schwarz-weiss-grau

IMG_2773 (800x533)Ich mag die Muster, aber eigentlich bin ich dabei, Schwarz aus meinem Kleiderschrank zu verbannen.

Blau-weiss, passt farblich schon besser, nur fehlt hier ein passender Stoff für das Oberteil

IMG_2774 (800x533)

Am Samstag auf dem Wochenmarkt fielen mir dann noch ein paar Reststücke in die Arme. Zum einen ein fliederfarbener Jersey, der perfekt zu diesem Rock passt und ein Baumwolldruck mit grossen Kreisen in verschiedenen Blau- und Grautönen.

IMG_2815 (613x800)

Der spontane Einfall sah vor, daraus einen Wickel-Lagen-Rock nach diesem Vorbild zu nähen. Der trägt sich im Sommer wahnsinnig angenehm und ich brauche unbedingt noch mehr davon.

Allerdings könnte ich mir auch ein Kleid daraus vorstellen. Die graue Lochstickerei passt farblich perfekt und ich wollte eigentlich schon lange mal testen, wie mir Faltenröcke stehen. Ich habe irgendwie immer die Befürchtung, dass die in der Hüfte auftragen und sie mich zu sehr an die Kinderkleider erinnern, die ich beruflich entwerfe. Also eine Herausforderung auf der ganzen Linie.

Einen türkisen Kombinationspartner hätte ich auch noch.

IMG_2814 (569x800)

Rock oder Kleid? Beides hat seinen Reiz und seine Vorteile. Im Kleiderschrank befinden sich bereits zwei Shirts, die ganz gut dazu passen würden.

IMG_2811 (533x800)

Und da ich noch nicht genug Auswahl habe, hier noch eine Kombination 😉

IMG_2827 (742x800)Ich dachte an einen Bahnenrock mit schrägverlaufenden Streifen, eine süsse Bluse im 50ziger Jahre Stil und einen Bindegürtel.

IMG_2831 (800x533)

Für welche Kombination würdet ihr euch entscheiden? Alle anderen Mustermixe findet ihr hier.

Read Full Post »

Bevor ich euch in den nächsten Tagen ein Projekt zeigen kann, das mir in der letzten Woche einige Kopfschmerzen bereitet hat, gibt es sozusagen für zwischendurch ein paar der Kleinigkeiten des vergangenen Monats.

Eine Reihe schlichter Schlafanzüge…

Schlafanzüge

…und einige Unterhemden.

Unterhemden

Nachdem meine Overlock aus der Werkstatt kam, war ich mit ihr nicht wirklich zufrieden. Aber offensichtlich brauchte sie einfach nur ein paar Tage  um sich „einzunähen“, denn inzwischen  funktioniert sogar der problematische Coverstich einwandfrei, so dass ich verschiedene Versäuberungen an den Halsauschnitten testen konnte.

Unterhemden2

 

Read Full Post »

Nähstatistik Januar 2014

Mein Vorsatz für diese Jahr war, meine Näh- und Strickprojekte einmal genauer zu archivieren. Zum einen finde ich es spannend zu wissen, wieviel ich im Laufe des Jahres tatsächlich „poduziere“. Wieviel von den Projekten tatsächlich beendet werden und wieviel ein trauriges Ende in einer Kiste finden.

Aber vorallem möchte ich mich selbst besser kontrollieren, mehr Stoff aus den Vorräten zu verarbeiten. Der Januar lief dahin gehend schon einmal sehr gut 🙂

Insgesamt habe ich 10.70m Jersey und Sweatshirtstoff verarbeitet und nur 7m neu gekauft. Das macht am Ende ein Minus von 3.7m. Immerhin ein Anfang 😉

Neu und beendet

  • 3 Kinderschlafanzüge
  • 1 Kinderschlafhose
  • 3 Unterhemden
  • 2 Schlafanzüge für Grosse 😉
  • 2 ärmellose Sommertops
  • 3 Langarmshirts für mich

fertiggestellte UFOS

  • ein roter Rock aus einem Wolle-Seide-Gemisch
  • ein Langarmshirt aus Ringeljersey für mich
  • Baumwollkleid (da fehlten tatsächlich nur noch ein paar lächerlich wenige Handstiche *schäm*)

 

 

Read Full Post »

Winterschlaf beendet

Nach einer kleinen (hüstel) Pause bin ich wieder da 🙂 Mein neues Reich ist fast vollständig eingerichtet und ich kann schon mal sagen, es macht unglaublichen Spass mit ausreichendem Platz zu arbeiten.

Nachdem ich monatelang nicht eine Naht genäht habe, holte ich dies in den letzten zwei Wochen mit einem erstaunlichem Tempo nach. 😉 Leider zeigt meine Nähmaschine Anzeichen von Altersschwäche , so dass ich fast ausschliesslich nur mit der Overlock arbeiten konnte. Auf diese Weise entstand zwar nichts spektakuläres, aufregendes, aber umso mehr Basics, die meinem Vorhaben, endlich meine Stoffvorräte effektiv abzubauen, sehr entgegen kamen 😉

IMG_2025

So besitzt die gesamte Familie neue Schlafanzüge, der Zwerg neue Unterhemden und ich die ersten Sommertops. Auf dem Bild sieht man nur eine kleine Auswahl, insgesamt ist der Stappel sicherlich doppelt so hoch.

Read Full Post »

Zum grossen Finale des Himmelfahrtskommando habe ich es nicht geschafft und auch für das kleine Finale bin ich reichllich spät. Aber es wird fertig, schliesslich habe ich für den kommenden Sonntag keine Alternative. 😉

Da die Zeit drängt, gibt es leider auch keine aktuelle Bilder, sondern nur den Zwischenstand vom Wochenende.

kleid (355x640)

 

 

kleid3

Inzwischen wurde das Kleid gesäumt und ich kämpfe noch mit den Ärmelchen. Leider konnte ich meine Idee von mehrlagigen Flatterärmelchen nicht umsetzen, da der Farbunterschied ohne Futter zu extrem war 😦

Einen ausgiebigen (Foto)Bericht mit allen Details zu dem Kleid gibt es dann nächste Woche.

Nun husch ich wieder schnell an die Nähmaschine, damit ich am Ende nicht doch noch eine Nachtschicht einschieben muss 😉

Read Full Post »

Older Posts »