Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Mai 2013

Optimistisch

Wolle für 5 Strickjacken, einen leichten Sommerpulli und einen (Winter)ringelpullover bestellen zu wollen, ist recht optimisch. Wenn man bedenkt, dass ich seit Oktober zwar 6 Projekte begonnen, aber erst zwei wirklich beendet habe 😉

Diese mieserable Erfolgsrate liegt natürlich nur an den falschen Garnen, welche mir inzwischen viel zu dick und steif vorkommen. Auf gar keinen Fall liegt es an mangelner Ausdauer oder fehlendem Talent 😉

Read Full Post »

Auf der Suche

Vor ein paar Tagen blätterte ich in meinen wenigen Strickhefte auf der Suche nach neuen Mustern durch. Meine Hefte sind alle etwas älter, aber alles andere als Vintage 😉 Original nachstricken würde ich diese Achtziger-Ungetüme auf keinen Fall, aber als Musteranregung reicht es allemal.

IMG_1713 (640x427)

IMG_1717 (640x427)

Die von mir gesuchte Blätterranke habe ich zwar nicht gefunden, dafür aber ein anderes, sehr schönes Lochmuster. Pfauenauge-Muster. Für Strickprofis sicherlich nichts neues, aber ich bin ganz begeistert. Die Musterfolge lässt sich sofort merken und obwohl der Mustersatz aus sehr vielen zusammengestrickten Maschen und Umschlägen besteht, ist das Gesamtmuster nicht zu löchrig.

IMG_8187 (640x427)

Leider ist meine Vorstellungskraft beim Stricken nicht so ausgeprägt, wie beim Nähen 😉 Mir fällt es schwer mir eine Jacke komplett in dem Muster vorzustellen. Sollte ich lieber die Seiten glatt rechts stricken? Oder breite und schmale Pfauenaugen kombinieren?

Bei Ravelry konnte ich nur ein Jäckchen finden, aber ich hätte es lieber etwas schmaler geschnitten 😉

Und dann hätte ich gern noch einen mehrfarbigen Pullover um die  3 Knäule von hier doch noch zu verbrauchen. Hellgrau und weiss stell ich mir als Kombinationspartner sehr schön vor. Aber irgendwie bin ich unkreativ bzw blockiert. Etwas anderes als ein Ringelpullover will mir nicht einfallen 😉

Pulli

Read Full Post »

Sonntagskleid aus Seide

Am Sonntag hatten wir eine wunderschöne Feier bei wunderbarem Wetter. Der Gatte hatte zwar den ausdrücklichen Auftrag, das Kleid zu fotografieren, trotzdem ist die Fotoausbeute eher gering (zumindest was die Anzahl der Fotos betrifft, auf denen ich zu sehen bin ;))

IMG_7709 (488x640)

Das Kleid hat mich wirklich bis zur letzten Minute geärgert. Nachdem ich das Futter von Hand an den RV genäht hatte und das Kleid damit komplett geschlossen war, bemerkt ich, dass ich vergessen hatte, die Nahtzugaben am Armloch einzuknipsen. Zum Glück hatte ich auch den zweiten Ärmel etwas verdreht eingenäht, so dass sich das nochmalige Auftrennen auch wirklich gelohnt hat 😉

 

IMG_7723 (423x640)

Passend zum Kleid hatte ich mir noch einen Ansteckblume besorgt, damit wirkte das gesamte Outfit etwas festlicher.

IMG_7076 (427x640)

 

Read Full Post »

Einkaufsliste

Noch einmal vielen Dank für eure Hilfe und Ratschläge bezüglich meines Winter-Wollvorrates.

Im Augenblick habe ich mich für folgende Garne entschieden:

Alpaka-Silk in hellgrau (aber erika finde ich auch sehr schön und kann ich mir gut zu grau vorstellen oder wird das doch zu fad?)

Fabel in cerise

Karisma in weinrot

Was auf der Liste noch fehlt, ist eindeutig dunkelblau. Das Lima-Blau sieht irgendwie so verwaschen aus (aber ist das Rubinrot nicht unglaublich?). Bei Merino Extra Fine gefällt mir zwar der Farbton, aber ich hab noch immer Angst vor dem Material 😉 Ich dachte mir, ich teste mal das Butinnette-Garn, welches mir Joanna empfohlen hat.

Oder vielleicht doch Big-Fabel? Warum ist es eigentlich so schwer sich zu entscheiden? 😉

Da such doch lieber mal weiter nach hübschen Mustern, ich habe nämlich endlich, endlich den Rücken meines Ajourjäckchens fertig.

IMG_4584 (640x442)

Das Foto stammt von Mitte März, zwei Monater später ist er fertig…Prognose für das komplette Jäckchen: Weihnachten 😉

Read Full Post »

Zum grossen Finale des Himmelfahrtskommando habe ich es nicht geschafft und auch für das kleine Finale bin ich reichllich spät. Aber es wird fertig, schliesslich habe ich für den kommenden Sonntag keine Alternative. 😉

Da die Zeit drängt, gibt es leider auch keine aktuelle Bilder, sondern nur den Zwischenstand vom Wochenende.

kleid (355x640)

 

 

kleid3

Inzwischen wurde das Kleid gesäumt und ich kämpfe noch mit den Ärmelchen. Leider konnte ich meine Idee von mehrlagigen Flatterärmelchen nicht umsetzen, da der Farbunterschied ohne Futter zu extrem war 😦

Einen ausgiebigen (Foto)Bericht mit allen Details zu dem Kleid gibt es dann nächste Woche.

Nun husch ich wieder schnell an die Nähmaschine, damit ich am Ende nicht doch noch eine Nachtschicht einschieben muss 😉

Read Full Post »

Wollnachschub

Genau, ich brauche Nachschub oder besser gesagt einen Wintervorrat 😉

Da ich bereits mehrmals die Erfahrung machten musste, dass das Angebot hier vor Ort nicht ganz meinen Ansprüchen entspricht, bin ich auf online Einkäufe angewiesen. Wollgarne verkaufen sich hier einfach nicht, weil es im Winter ja nicht wirklich kalt wird… hahaha.. Wer jemals in den Wintermonaten an der spanischen Mittelmeerküste war, kann meinen Missmut verstehen (hohe Luftfeutigkeit, keine Zentralheizungen… brrrr) Ich jedenfalls möchte mich im Winter in warme Wolle kuscheln, in Polyacrylpullovern friere ich immer schrecklich.

Obwohl ich meine Zielvorgabe nach meinem ersten Einkauf bei Lanade nicht ganz geschafft habe (von den drei Projekten sind erst 1.5 fertig), wollte ich doch gern den berühmten Sale nutzen. Inzwischen weiss ich auch besser, welche Wolle zu mir passt.

Während der Alpaka-Wochen hatte ich mir Alpaka, Alpaka-Silk und Nepal gekauft. Die ersten beiden finde ich furchtbar dünn und das Stricken geht für mich viel zu langsam. Was zum einen daran liegt, dass ich nicht sonderlich schnell stricke und zum anderen auch max. 1-2h am Tag stricken kann. An Projekten die sich so ewig lang hinziehen, verliere ich schnell die Lust, weil ich kaum Erfolge sehen kann.

Aus Nepal hatte ich meine Miette gestrickt und so richtig glücklich bin ich nicht. Ich finde die Wolle etwas zu dick und die Jacke ein wenig zu schwer. Möglicherweise relativiert sich dieses Gefühl allerdings noch, wenn es hier wieder „richtig kalt“ ist. Tellerröcke mag ich ja auch nur im Hochsommer 😉

Daher denke ich, dass alles aus der Garngruppe B meinem Beuteschema entsprechen müsste. Wenn man sich nun durch diverse Garnrezessionen liesst, gehen die Meinungen doch stark auseinander. Sicherlich kann man bei den doch eher günstigen Garnen keine superhochwertige Garne erwarten. Aber es würde mich ärgern, wenn die Sachen bereits nach wenigem Tragen Alterserscheinungen zeigen oder vollkommen die Form verlieren.

Die Merinogarne reizen mich zB sehr, aber da liest man leider immer wieder, dass die fertigen Sachen nach der Wäsche völlig die Form verlieren.

Lima und Karisma stehen auch zur Auswahl. Bei Lima reizt mich die Zusammenstellung, bei Karisma die grosse Farbauswahl (weinrot), allerdings handelt es sich hier eher um ein rustikales Garn. Wird es nach der Wäsche wirklich weich und hört auf zu kratzen? Hat jemand Erfahrung?

Auf jeden Fall wieder bestellen werde ich die Alpaka-Silk, die fühlt sich einfach zu kuschlig an. Allerdings werde ich sie wohl beim nächsten Mal doppelfädig verstricken. Das selbe könnte ich doch eigentlich auch mit der Fabel, oder? Eigentlich ein Sockengarn aber ich hab schon häufiger gelesen, dass daraus Jacken gestrickt wurden. Ich könnte mir vorstellen, dass sich die Farbe cerise als sehr kombinierfreudig erweist (zu dunkelblau, grau, creme oder weiss)

Überhaupt sollte die Farbwahl gut durchdacht sein, damit mein neue Schätze möglichst viel getragen werden und bitte zum komplette Kleiderschrankinhalt passen 🙂 Ich brauche wirklich unbedingt dringend eine Strickjacke in dunkelblau, nicht dieses neumodische eher helle dunkelblau, sonder sehr maritim satt und dunkel. Mitternachtsblau könnte man auch sagen.

Kirschrot passt auch sehr gut zu meinem maritimen Stil, genauso wie ein schönes nebenweiss. Nachdem ich jahrelang grau gemieden habe (ich habe mich viel zu lange Zeit hinter dieser Farbe versteckt, Stichwort: graue Maus), komme ich langsam wieder auf den Geschmack. Im Gegensatz zu früher kleide ich mich allerdings nicht mehr komplett in dieser Farbe sondern nutze sie als Kombinationspartner zu rosa, pink, graublau, rot… Helle, melierte Töne stehen mir besser als dunkle und das Grau darf nicht „schmutzig“ aussehen. Hat jemand einen Geheimtip und verrät mir die Farbnummer?

Und zu guter letzt darf es noch ein Pinkton sein und Eisblau gefällt mir auch sehr gut.

Wie sind eurer Erfahrungen mit den Drops-Garnen oder welche anderen Garne der Mittelklasse könnt ich mir empfehlen (Nadelstärke 3.5-4). Wirklich teure Garne mag ich zZ noch nicht kaufen, dafür strick ich einfach noch nicht gut und ausdauernd genug. Als Nähanfänger greift man ja auch nicht gleich zu Beginn zu Doupionseide und Kaschmir 😉

Read Full Post »

Zur letzten kleinen Nähstunde liefere ich noch ein paar Fotos nach, da noch ein paar Fragen offen blieben.

Diese Methode ist übrigens nicht nur für transparente Stoffe geeignet, sonder allgemein für sehr dünne Stoffe, in die sich ein RV nur schwer einsetzen lässt. Weil er zB zu weich ist, sich Einlage unschön abzeichen oder durchdrücken würde, das RV-Band sichtbar wäre… Es gibt viele Gründe.

Die Fotos stammen von meinem hellblauen Sommerrock, den ich hier schon einmal gezeigt hatte.

Der RV im geschlossenen…

IMG_6466 (426x640)

…und im geöffneten Zustand.

IMG_6468 (428x640)

Wenn man genau hinsieht, kann man die Nahtzugabe des Chiffons erkennen.

Die Innenansicht (mit handversäuberten NZ, da die Overlock kaputt war ;)) Leider verdeckt mein Daumen ganz geschickt die Rechts-Links-Naht des Futters.

IMG_6472 (640x427)

Hier noch mal ein Foto, bei dem ich den „Oberrock“ anhebe und man die Verbindungsstelle von Obestoff und Futter sehen kann.

IMG_6477 (640x427)

Read Full Post »

Older Posts »