Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2011

Montags-Mutmacher

Masca ruft in ihrem heutigen Montags-Mutmacher dazu auf, euch zu verabreden. Ich spendiere euch die passenden Plätzchen für einen ausgiebigen Kaffeeklatsch.

Mein heutiger Mutmacher lautet: Was Süsses für die Seele.

Das Rezept für die Schokoladenkugeln findet ihr bei der Waschküche. Ich habe allerdings nur 30g Kakao benutzt und die Haselnüsse nur aufgesetzt. Genau genommen, hat dies der kleine Mann gemacht 😉

Die Knopf-Plätzchen sind mir in letzter Zeit immer mal wieder über den Weg gelaufen. Ich kann gar nicht mehr sagen, wo überall. Auf jeden Fall fand ich sie sehr passend für meine Kolleginnen in der Fabrik. 🙂

Advertisements

Read Full Post »

Creadienstag

Der Blick auf den Kalender zeigt, dass heute Dienstag ist. Zeit das aktuelle kreative Projekt zu zeigen. Ich mag diese Aktion, weil es nicht wichtig ist, ob das Projekt schon fertig gestellt oder noch in Arbeit ist 😉

Da sich der 1.Dezember mit Riesenschritten nährt, habe ich heute (wie sicherlich viele andere auch :)) fleissig an meinem Adventskalender gearbeitet.

Dieses Jahr wird es sehr „barock“ Die Säckchen sind aus Goldlame mit eingewebten Metallfäden.

Da ich natürlich nicht wollte, dass man die Überraschungen schon vorher sehen kann, sind alle Säckchen gefüttert. Da ich überrascht war, wie schnell sie doch genäht sind, habe ich für euch ein paar Fotos gemacht. Vielleicht braucht ja noch jemand eine Idee für einen schnellen Adventskalender 😉

Zuerst aus Ober-und Futterstoff zwei gleichgrosse Rechtecke zuschneiden.

Dann die schmalen Kanten füsschenbreit absteppen und die Naht breitbügeln

Jetzt die Naht aufeinanderstecken und die lange Seiten zusammensteppen. Dabei im Futterstoff eine Wendeöffnung lassen.

Wer es besonders schnell und einfach haben will, fasst bei Steppen der Naht im Oberstoff gleich noch ein Band mit ein.

Säckchen wenden ( geht besonders schnell, wenn man am Band zieht) und die offene Futternaht schliessen

Den Futtersack nach innen stecken und schon könnt ihr euch über ein fertiges Säckchen freuen.

Ein wenig aufwendiger ist die Variante mit Tunnelzug

Dazu bei Steppen der Seitennaht im Oberstoff ein Stück Naht offenlassen

Nach dem Wenden die obere Kante bügeln und den Tunnelzug absteppen, Band einziehen und fertig 🙂

Hier noch einmal beide Varianten im Vergleich. Die Tunnelzugvariante empfiehlt sich nur bei grösseren Säckchen, da das Absteppen sonst sehr schwierig werden kann.

Natürlich lassen sich auf diese Weise nicht nur Adventskalender basteln, sondern auch kleine Geschenkbeutel für besonders wertvolle Gabe.

 

Read Full Post »

Montags-Mutmacher

Mein letzter Montags-Mutmacher liegt schon ziemlich lange zurück 😮

Zum einen hatte ich keine schönen Ideen und dann hab ich es auch recht häufig vergessen verpasst.

Heute aber ich aber rechtzeitig daran gedacht und das Wetter hat mir zur passenden Idee verholfen 😉 Langsam zieht auch bei uns der Winter ein. Und zum Winter gehört für mich vorallem ein Märchen. Schon 1000mal gesehen und trotzdem kann ich nie genug bekommen. Die Musik hat etwas unglaublich Tröstendes für mich und der Film war jahrelang mein persönliches „Alles-wird-wieder-gut“ Wunder, wenn es mir (aus welchem Grund auch immer) schlecht ging.

 

Read Full Post »

Weihnachtsvorbereitungen

Vor ein paar Tagen fiel mir plötzlich wieder ein, dass ich vorheriges Jahr eine sehr schöne Weihnachtsdeko gesehen hatte und mir dafür sogar extra Filz besorgt hatte. Leider konnte ich mich nur noch schemenhaft daran erinnern, wie das Ganze aussah. Wo ich es gesehen hatte, ink. Anleitung war mir natürlich auch völlig entfallen 🙄

Nachdem ich ein paar Stunden alle möglichen Suchbegriffen versucht hatte, habe ich die Anleitung durch Zufall wiederentdeckt 🙂 Das Nachbasteln hat dann nur einen Bruchteil der Zeit gedauert 😉

Jetzt kann ich mich nur nicht entscheiden, welche Version sich am Besten zum Verschenken eignet.

Es wird auch noch welche ein weiss geben. Was meint ihr? Welche Version gefällt euch am Besten?

Für alle, die auch noch ein wenig Deko brauchen, finden hier die Anleitung. Man kann sie auch hervorragend aus Papier basteln. Wenn man 6 Teile zusammenklebt, bekommt man wunderschöne 3-D-Schneeflocken. Ich denke, die werde ich auch mal versuchen (wenn alle Adventskalender gefüllt sind ;))

Read Full Post »

Krabbeldecke

Der Zwerg wird schon seit Monaten immer mobiler, so dass er bereits im September aus dem Stubenwagen ausgezogen ist.

Wie schon sein grosser Bruder darf er jetzt auf einer grossen Schaumstoffmatraze auf dem Boden toben. Leider war die alte Matrazen nach ihrem Aufenthalt auf dem Dachboden in einem nicht mehr ganz so schönem Zustand. Daher haben wir kurzerhand eine neue gekauft (kosten ja nur ein paar Euro) und uns auch gleich für andere Masse entschieden. Etwas kleiner und ein wenig  höher.

Leider passten nun aber die alten Bezüge nicht mehr. Als hab ich nach einer schnellen Lösung gesucht. Vorgabe an mich war, dass es schnell gehen sollte und ich den Stoff nutzen wollte, der im Haus war.

Aus der Fabrik haben ich mir mal ganz viel Materialproben mitgebracht. Cordstreifen in allen möglichen Farben, jeweils nur 15 bis 20cm breit und tw. 1,4m lang. Damit kann man nicht soviel anfangen.

Also habe ich alle Streifen begradigt und dann im Mosaikmuster angefangen, sie um ein Quadrat anzuordnen. Bei dieser Methode kam es dann auch nicht darauf an, dass die Streifen alle unterschiedlich breit sind.

Zum Schluss habe ich nur die letzten Streifen in der Breite angepasst, dass ich eine quadratische Grundfläche erhielt. Diese wurde dann nochmal mit gleichfarbigen Streifen eingefasst, wodurch die Decke einen ruhigeren Gesamteindruck erweckt.

Genäht war das Ganze an anderthalb Abenden und ich habe jede Menge Rest wegnähen können. Nicht nur Stoffproben, sondern auch noch zwei Reststücken Cord, den ich mal beim Möbelschweden mitgenommen hatte (so vor 10 Jahren *hüstel* nun sind sie zum Glück weg)

Nachdem gleiche Prinzip könnte ich mir auch eine Kuscheldecke für ein Baby vorstellen. Auf die Rückseite einfach ein Fleecedecke nähen und das Ganze mit Schrägband einfassen. Wäre doch eine schönes Weihnachtsgeschenk, oder?

Read Full Post »

Creadienstag

Heute hatte ich schon vormittags ein paar Minuten Zeit und konnte lästige Vorarbeit leisten.

Schnitte kopieren mag wohl keiner 😉

Zuschneiden ist auch immer so unendlich zeitraubend und kommt bei mir auf der Beliebtheitsskala gleich hinter „Schnitte kopieren“ 🙂

Immerhin kann sich die bisherige Ausbeute sehen lassen.

3 Unterhemden, jeweils ein Langarmshirt für den kleinen Mann und für den Zwerg

…und der Abend ist ja noch jung. Ich denke, der Stappel wird noch ein ganzes Stück wachsen.

Viele weitere kreative Dienstagsprojekte findet ihr hier.

Read Full Post »

12 von 12 November

Heute meine 12von12 in der Spätausgabe. Da wir heute einen normalen Samstag ohne besondere Ereignissen verbracht haben und ich euch nicht schon wieder mit Fotos von unserem Wochenendeinkauf oder der Bügelwäsche langweilen wollte ;), habe ich mit dem Fotografieren gewartet, bis die kreative Abendgestaltung begonnen hat.

Aber beginnen wir 🙂

 

Der erste neue Schlafanzug

Gestern Nacht entstandener Prototyp,  entspricht genau meinen Vorstellungen von einem Unterhemd. Enganliegend und lang 😉 Leider haben wir hier viele von der Marke „weit und kurz“ 🙄

Vorlagen für die nächsten Projekte ausdrucken und kopieren

Sieht doch schon ganz gut aus

Schulternähte schliessen

Oh weh, der Schlafsack vom Zwerg hängt auf der Leine und beim Ersatz fehlen noch die Knöpfe. Jetzt aber fix!

Geschafft 🙂 Es darf gekuschelt werden

Weiter geht es mit dem „Hauptprojekt“ Da meine Overlock an den „dicken“ Übergängen gern mal spinnt und die Stoffe verschiebt, nähe ich die Bündchenübergänge mit der normalen Nähmschine vor.

Seiten- und Ärmelnaht schliessen…

Halsbündchen einsetzen…

…und Druckknöpfe einschlagen.

Kann morgen ausgeführt werden und passt zum grossen Bruder 🙂

Alle anderen Teilnehmer findet ihr wie immer bei Caro.

Vielen Dank, dass ihr vorbeigeschaut habt!

Read Full Post »

Older Posts »